Marcelo Molina
Regie

Erinnern Sie sich an den »Cliff«-Werbespot aus dem Fernsehen?
Acapulco – die weltberühmte Felsenspringer – braungebrannte Männer, welche sich todesmutig von Klippen in die schäumende Brandung stürzen. Und dieser eine, der aus den Fluten auftaucht wie ein Jünger Neptuns… das ist Marcelo Molina!

Seit seinem 14. Lebensjahr steht der gebürtige Argentinier
auf der Bühne. Auf diesen Brettern, welche die Welt bedeuten, bewegt er sich spielend, tanzend und singend. In seiner Heimat trat er schon als Teenager im Radio und Fernsehen auf
und moderierte seine eigene Fernsehsendung: eine Unterhaltungsshow für Jugendliche.

Mit 18 Jahren begann er eine beachtliche Schauspielerkarriere in gesamten mittel- und südamerikanischen Raum. Hier feierte man ihn als Jungstar mit glänzender Zukunft. "Marcelo erobert sein Publikum mit einem Lächeln", beschrieb einst ein Kritiker dieses Phänomen.
Es folgten Molina-Radio-Specials, Rollen in südamerikanischen TV-Soaps, in Fernseh- und Kinofilmen.
Dazu besetzte er immer wieder erfolgreich Rollen auf Theaterbühnen. Doch Marcelo wollte mehr und wagte den Sprung über die Kontinente bis nach Europa. In Spanien verfeinerte er sein Talent in berühmten Schauspielschulen.

Durch eine Rolle im ARD-Tatort fiel er erstmalig auch im deutschen Fernsehen auf. In Frankfurt arbeitete der attraktive Mime neben seinen Engagements auch als Model – sieben Jahre lang.

Darüber hinaus begann das Multitalent – unter den Fittichen des Starproduzenten Jack White – eine Sängerkarriere. Sein Hit »Directo a tu corazón« war Titelsong bei der Berichterstattung zur Championsleague beim TV-Sender tm3. Seine gleichnamige CD in Deutschland ist ein echter Ohrenschmaus.

Vor etwa 9 Jahren entdeckte Marcelo den Reiz der Regiearbeit und lenkte seine Laufbahn wieder in eine neue Richtung. Bei The Voice Factory führt er das "Regiment" für die technischen Abläufe und zusammen mit Sängerin Yana Kris im gesamten künstlerischen Bereich.